NAJU-Aktionen im März 2022

Hereinspaziert: die erste Erkundung im "Paul-Beier-Garten" für die Kinder der NAJU-Gruppe erfolgte Mitte März.

Weitere Aktionen schlossen sich bereits an, sei es beim Krauten, Roden und Pflanzen. Was man außerdem alles in einem Garten finden kann, wenn man gemeinschaftlich die Beete umgräbt... Beim Bau des Weidentipis halfen auch die Eltern tatkräftig mit und alle waren stolz auf das gemeinschaftliche Werk. Mehr

 

Vogelkundliche Wanderung am 24.04.2022

 

Die schon traditionelle „Vogelwanderung für jedermann“ war auch in diesem Jahr wieder ein schöner Erfolg. Am 24. April nahmen rund 35 Personen, darunter einige Familien, das Angebot des NABU Burgdorf Lehrte Uetze wahr, im Rahmen einer zweistündigen Wanderung durch den Burgdorfer Stadtpark ihr Wissen über die dort lebenden Vögel und ihre Verhaltensweisen zu erweitern. Unter der fachkundigen Leitung von Ernst Schmidt konnten sie ihr Gehör für die spezifischen Gesänge der verschiedenen Vogelarten schärfen. Der Zaunkönig als einer der kleinsten Vögel stellte dabei unter Beweis, dass er stimmenmäßig zu den ganz Großen gehört. Mit Interesse konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Beispiel beobachten, wie der Kleiber kopfüber den Baumstamm herunterläuft, um Nahrung zu finden und sie anschließend zu verfüttern oder der Star in guter Entfernung vor seinem Nest Wache hält. Neben dem, was fliegt und zwitschert, gab Ernst Schmidt auch interessante Einblicke zu den Bäumen in diesem Bereich und klärte zum Beispiel auf, waren an den Kopfweidenalleen nur jeder zweite Baum beschnitten wird, um früh im Jahr den Hummeln immer ein Nahrungsangebot machen zu können. Bei mancher Teilnehmerin oder manchem Teilnehmer wurde bestimmt der Wunsch geweckt, sich näher mit dem NABU und seinen Aktivitäten zu beschäftigen – auch dies immer wieder ein zusätzlicher Erfolg dieser Vogelwanderung.


2022-04-24-vogelkundliche-wanderung2 2022-04-24-vogelkundliche-wanderung3

 

Bitte beachten: Termin-Änderung

 

Der Vortrag "Der Wolf in unserer Landschaft" von Raoul Reding ist vom Donnerstag, den 21.April.2022 auf Dienstag, den 10.Mai.2022 (19:30 Uhr) verschoben worden.

 

Wildbienen

 

Rund 30 Interessierte kamen am Samstag, 9. April 2022, in das Burgdorfer Haus der Jugend zu einem spannenden Vortrag des Wildbienen-Fachmanns Hans-Jürgen Sessner. Aus seinem riesigen Fundus an beeindruckenden Fotos dieser „anderen“ Bienen und einer Expertise, die er auch für Laien verständlich vermitteln kann, gestaltete er fast 2 Stunden, in denen die Zuhörerinnen und Zuhörer ihm aufmerksam folgten.

Wie Sessner erläuterte, gibt es in Deutschland rund 585 Wildbienen-Arten, weltweit sind es rund 20.000. Seine Ausführungen reichten von den „Lebensgewohnheiten“ der Wildbienen (von den Solitärbienen über die so genannten „kommunalen“ Bienen, die einen gemeinsamen Eingang zum Nest nutzen, bis zu den sozialen Bienen) über die Frage „Was brauchen Wildbienen?“ und die beispielhafte Darstellung der unterschiedlichen Nester bis hin zu den Gründen, warum Wildbienen so bedroht sind und welche Auswirkungen der Klimawandel auf diese Arten hat.

Hier steht der Verlust an Lebensraum an erster Stelle, der durch die fortgesetzte Versiegelung des Bodens, den übertriebenen Ordnungssinn, die landwirtschaftlich genutzten Flächen und den Einsatz von Pestiziden hervorgerufen wird. Wie sich der Klimawandel auf den Fortbestand der Wildbienen auswirkt, ist nach Aussagen von Sessner noch nicht eindeutig zu beantworten. Tatsache ist, dass durch die Erwärmung immer mehr Arten aus dem Süden zu uns kommen, es auf der anderen Seite aber auch für hier lebende Arten zu warm wird und deren Lebensräume sich verkleinern.

2022-04-09-wildbienen-vortrag1.jpg 2022-04-09-wildbienen-vortrag1.jpg

Ein Fazit des Vortrags: Vielfalt braucht Vielfalt. Die einzelnen Wildbienenarten benötigen spezifische Lebensräume. So sind einzelne Arten auf eine ganz bestimmte Pflanze mit ihren Blüten angewiesen, um zu überleben und sich fortzupflanzen. Gibt es diese Blüten nicht, verschwinden auch diese Wildbienen. Eine Lösung, um kleine und spezifische Teillebensräume anzubieten, sind Magerwiesen, die aber auch eine spezifische Pflege (zum Beispiel zweimal mähen im Jahr) benötigen. Besonders wichtig ist es nach Sessner, Wildbienen-Biotope zu sichern. Als kleines Projekt nannte er den Bösselberg in Burgdorf, als großes Projekt der Nabu-Stifung mit rund 600 ha Fläche die Oderhänge.

Um dem Thema „Nisthilfen für Wildbienen“ ausreichend Raum zu geben, gibt Hans-Jürgen Sessner in einer zweiten Vortragsveranstaltung unter dem Titel „Brauchen Bienen Hotels?“ wichtige Informationen und praktische Tipps.

Dieser Vortrag findet (verschoben vom 10. März 2022) nun am Samstag, 14. Mai 2022, um 17 Uhr wieder im Burgdorfer Haus der Jugend statt.

 

Der Ukraine-Krieg muss sofort enden – für Mensch und Natur

 

Den Beitrag von NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller finden Sie unter www.nabu.de/news/2022/03/31226.html

 

Die Ziegen können kommen

 

Mit den Restarbeiten am 16. März haben sieben Nabu-Aktive das Gelände (oft als Anlage mit zwei Teichen bezeichnet) kurz vor Immensen für die Beweidung durch eine Ziegenherde „bezugsfertig“ gemacht. Bei diesem Gelände handelt es sich um eine Ausgleichsfläche des Straßenbauamtes aus dem Bau der B-188-Umgehungsstraße. Für diese Fläche hat der Nabu Burgdorf-Lehrte-Uetze die Pflege übernommen. Da die Vierbeiner, die Ziegen, dieses Terrain viel einfacher und effektiver im Pflanzenwuchs kurzhalten können als die Zweibeiner aus den Reihen des Nabu, hatten wir uns für das Angebot des Halters einer Ziegenherde entschieden.

In insgesamt drei Arbeitseinsetzen wurde das Gelände mit einem stabilen Zaun aus Alu-Pfählen und geeignetem Maschendraht gegen alle Bedrohungen für die Ziegen sicher gemacht. Mit der Ziegenherde kommt nun Anfang April auch eine Art Bauwagen als Unterkunft für die Herde, der durch ein breites Tor auf das Gelände gefahren werden kann. Über die ersten Erfahrungen mit der Herde demnächst mehr.

 

NAJU-Aktionen im Februar 2022

 

Unsere NAJU Kinder haben sich mit Fragen zum Plastik und Recycling beschäftigt. Zudem waren wir auf der Streuobstwiese aktiv und haben eine Benjes-Hecke erweitert. Mehr

 

Was ist alles Müll, wo fällt er an und wie wird er richtig entsorgt?

 

Die NAJU-Kinder starteten unter diesem Motto am NP-Markt in Burgdorf, um sich mit einem Gang durch den Einkaufsmarkt bewußt zu machen, dass alles was es dort zu kaufen gibt, irgendwann verbraucht ist und dadurch Verpackungsmüll anfällt. Ausgestattet mit hölzernen Grillzangen, die kurzerhand zu Müllzangen zweckentfremdet wurden, sammelten sie auf dem Weg zum JohnnyB. den Müll auf. Schon nach wenigen Schritten und auf der kurzen Distanz zum Jugendzentrum, hatten die Kinder fast drei Säcke voll! Mehr

 

NABU-Infos für das Jahr 2022

Programme, Rundbrief und Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hier finden Sie die aktuellen Dokumente des NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze für 2022 zum Herunterladen

Programm 2022
Programm Kindergruppe 2022
Rundbrief 2022
Einladung Jahreshauptversammlung 2022

 

NAJU-Aktionen im Dezember 2021

Was haben Mohnkapseln mit Salzstreuern gemeinsam?

Die NAJU Kinder haben sich mit dem Thema 'Bionik' bei ihrer Aktion im Dezember beschäftigt. Mehr

 

NAJU-Aktionen im November 2021

 

Im November trafen sich Kinder der NAJU-Gruppe gleich zwei Mal.

Am 13.11. im "Haus der Jugend" in Burgdorf stellten sie der Jahreszeit entsprechend Vogel-Futtermöglichkeiten her.

Am 27. November folgte dann ein Einsatz auf der Streuobstwiese an der Eseringer Straße in Burgdorf, um die dortigen Nistkästen zu reinigen und auf Schäden zu kontrollieren. Mehr

 

NABU-Fotowettbewerb "Naturnaher Garten"

Die 3 Preisträger wurden ausgewählt

Der NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze hatte es nicht leicht bei der Wahl der 3 Preisträger. Nach dem Einsendeschluss am 1. September sollten unter vielen schönen Beiträgen 3 Preise vergeben werden. Eine 4-köpfige Jury vom NABU konnten sich dann aber letztendlich doch einig werden. Mehr

 

Zugvogelschutz auf Zypern - mit Strategie und Geduld zum Erfolg! - Der NABU als Naturschutz-Partner in Südeuropa

Der NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze lädt für Donnerstag, den 28. Oktober, zu einem Vortrag in Burgdorf über den Zugvogelschutz auf Zypern ein.

Der Fang oder Abschuss von Zugvögeln im Mittelmeerraum stellt seit Jahrhunderten einen relevanten Eingriff in die Population auch der in Deutschland lebenden Vogelarten dar. Als international arbeitende Naturschutzorganisation unterstützt und begleitet der NABU seit vielen Jahren Projekte zum Schutz der Zugvögel, die dazu beitragen, die illegale Jagd auf Zugvögel in Kooperation mit der Polizei zu verhindern und die lokale Bevölkerung durch Aufklärung und Information zu konsequentem Naturschutz zu motivieren.

Auf Zypern fördert der NABU seit über 10 Jahren eine kleine Partnerorganisation im Netzwerk Birdlife International und begleitet die Aktionen zeitweise auch direkt vor Ort. Christoph Hein (Dresden), längjähriger Projektbetreuer, berichtet in seinem Vortrag von den Fortschritten und dem Strategieansatz beim Schutz unserer heimischen Zugvögel gegen illegalen Fang auf der Mittelmeerinsel. Frisch von dort zurückgekehrt, kann er den Zuhörern über den aktuellen Stand der internationalen Bemühungen berichten und mit Bildern einen atmosphärischen Eindruck von der Arbeit vor Ort vermitteln.

Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr in Burgdorf im Haus der Jugend, Sorgenser Str. 30. Der Eintritt ist kostenlos. Es gelten die zu diesem Datum gültigen Corona-Regeln.

 

Ameisen - Eine soziale Lebensgemeinschaft ist bestandsgefährdet.

 

Der NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze lädt für Donnerstag, den 7. Oktober, alle Naturinteressierten zu einem Vortrag über Ameisen in das Haus der Jugend, Sorgenser Str. 30 in Burgdorf ein. Iris Darimont-Liebthal wird die Teilnehmer in die interessante Welt der Ameisen, die heimlichen Herrscher der Welt, mitnehmen und über sie von der Evolution bis in die Gegenwart berichten. Leider sind viele Arten mittlerweile bestandsgefährdet oder teilweise schon verschwunden. Dabei sind sie sehr wichtig für das Ökosystem. Wie könnte die Zukunft aussehen?

Darüber wird in dem etwa 1,5 Stunden langen Power-Point Vortrag gesprochen werden. Beginn ist um 19:30 Uhr. Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, bitte vorher anmelden: Telefon 05136/8020031 (zwischen 19:00 - 20:30 Uhr) oder per E-Mail: iris.darimont-liebthal@nabu-burgdorf-lehrte-uetze.de. Es gilt die 3-G-Regel und Masken müssen bis zum Sitzplatz getragen werden.

 

Verlegung der Jahreshauptversammlung des NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze vom 14.10. 2021 auf den März/April 2022

Pressemitteilung des NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze

Wegen coronabedingter Einschränkungen beim Treffen von größeren Versammlungen gibt es die rechtliche Möglichkeit eine Mitgliederversammlung für ein Jahr auszusetzen. -Von dieser Möglichkeit möchten wir laut Vorstandsbeschluss vom 8.09.2021 Gebrauch machen. Im nächsten Jahr im März/April 2022 würden wir dann satzungsgemäß die Jahreshauptversammlung für das Jahr 21/22 halten. Dazu werden wir im Rundbrief an die Mitglieder zum Jahreswechsel 2021/22 mit genauer Terminierung einladen.

Wir freuen uns darauf, dann unbeschwert die Jahreshauptversammlung durchführen zu können. Unsere Aktivitäten für den Naturschutz laufen selbstverständlich mit aller Kraft weiter, und sowohl die Vorträge, als auch die Arbeitseinsätze werden, wie in unserem Programm beschrieben, durchgeführt. Dazu laden wir alle Interessierte herzlich ein. Auf unserer homepage (www.nabu-burgdorf-lehrte-uetze.de) können Sie dazu Näheres erfahren.

Michael Scheer-Behrens (Vorsitzender)

 

Kinderfest und Rallye im Burgdorfer Stadtpark

 

2021-09-19-naju-homepage

Der Herbst kündigt sich an
Foto: NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze

Mit unserer ersten NAJU Gruppenaktion am Samstag, den 11. September meldeten wir uns aus der Sommerpause zurück. Im Vorfeld hatten wir den Familienverteiler erweitert, so dass sich auch Kinder aus der Warteliste anmelden konnten. Mehr

 

NABU-Präsident in Lehrte beim Fachgespräch „Erneuerbare Energien“

 

Am 12. August 2021 fand auf Einladung von Dr. Matthias Miersch, MdB, in Lehrte-Aligse ein Fachgespräch zum Ausbau „Erneuerbarer Energien“ statt. Zu Gast war auch Jörg-Andreas Krüger, unser Präsident des NABU Deutschland. Eröffnet und eingeleitet wurde die Veranstaltung von Petra Drescher, Mitglied der Ratsfraktion und im Umweltausschuss der Stadt Lehrte. Nach den Inputstatements von Matthias Miersch und Jörg-Andreas Krüger, gab es einen regen Austausch mit Kommunalpolitiker*innen, Vertreterinnen des Landesverbandes Erneuerbare Energien Niedersachsen/Bremen (LEE)., Vertreter*innen des NABU Bundesverbandes, des NABU Niedersachen und des örtlichen NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze sowie einem Windkraftprojektierer.

 

Eine Aktion am Teich

 

p-2021-07-14-01

Am Teich in Immensen
Foto: NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze

Ausgestattet mit Gummistiefeln, Keschern und Eimern haben sich unsere NAJU-Kinder bei schönstem Sonnenwetter mit ihrer Gruppe am Teich in Immensen getroffen.
Mehr

 

Mit den Kindern bei den Ameisen

 

p-2021-06-16-03

Es hat viel Spaß gemacht

...die Zeit verging wie im Fluge und reichte für alle Aktionen und Spiele gar nicht aus! 11 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren starteten am letzten Samstag ab dem Naturfreundehaus bei Grafhorn (Lehrte) zur ersten Aktion mit ihrem NAJU-Team.
Mehr

 

Fotowettbewerb „Naturnaher Garten“

NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze sucht die schönsten Fotos aus „wilden“ Gärten

p-2021-04-22-04

Naturnaher Garten
Foto: NABU

Nach der positiven Resonanz auf den Vortrag "Naturnahes Gärtnern" im letzten Jahr, hat Dagmar Hartmann vom NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze einen Fotowettbewerb zu diesem Thema organisiert, der am 1. Mai startet. Ziel ist es, den Blick für das entstehende Leben in einem naturnahen und somit auch artenreichen Garten zu schärfen.


Lesen Sie hier mehr

 

Natur aus der Tüte

 

"Natur aus der Tüte" unter diesem Motto verteilen wir eine Aktionstüte pro Kind.
In Anlehnung an aktuelle Themen der Jahreszeiten, gefüllt mit Bastelideen, Experimentiervorschlägen u.v.m.

Die erste Aktion am 17. April war ein voller Erfolg.

 

Lesen Sie hier mehr!

 

 

Der Schwalbenturm steht

 

p-2021-03-25-01

Der Schwalbenturm
Foto: NABU

Ein direkter hoher Anflug, möglichst geschützt vor Wind und Regen, nahegelegene Uferzonen mit Lehm für den Nestbau und insektenreiche Wiesen oder noch besser offene Stallhaltung mit Weiden.

Dies waren die ambitiösen Anforderungen für den Standort einer Alternativwohnung für Schwalben in der Burgdorfer Weststadt.

Damit die Schwalben die neuen Kunstnester an einem Schwalbenturm auch akzeptieren, sollte zusätzlich eine Anlockstation installiert werden.

Lesen Sie hier mehr dazu

 

Start der neuen Kindergruppe

 

p-2021-02-28-01

Blaumeise
Foto: NABU Rinteln/Kathy Büscher

Das Ergebnis des Aufrufs zur Gründung einer neuen NAJU-Kindergruppe unter der Leitung von Jugendleiterin Iris Darimont-Liebthal hat gezeigt, dass ein sehr großes Interesse daran besteht.
Es gab so viele Rückmeldungen, dass zunächste eine Warteliste angelegt werden musste. Da sich zudem noch weitere Betreuer/innen gemeldet haben, kann die Kindergruppe nun aus 25 - 30 Teilnehmern bestehen.
Das erste Treffen soll Ende März stattfinden mit dem Thema "Vögel beobachten".

Lesen Sie hierzu auch die Artikel in unserer Presseauslese:

Neue NAJU - Kindergruppe - Neue Woche Burgdorf

Nabu legt Warteliste für Kinder an - Hannoversche Allgemeine Zeitung

 

Fütterung der Schleiereulen mit Mäusen

 

p-2021-02-21-01

Schleiereule mit Beute
Foto: NABU / E.Zander

Als Beutegreifer ernähren sich die Schleiereulen zu 97% nur von Mäusen. Schon Schneehöhen über 7 cm schneiden Schleiereulen, die auch sehr kälteempfindlich sind, von ihren Beutetieren ab, so dass sie nach 7 Tagen ohne Nahrung verhungern.

 

Lesen Sie hier mehr!

 

zum Nachrichtenarchiv

 

 

Bitte beachten Sie:

Bei allen Terminen müssen die jeweils geltenden Corona-Regeln (z.B. Abstandsregeln, Maskenpflicht) beachtet werden.