Nabu Burgdorf-Lehrte-Uetze Trafoturm Kolshorn

 

Fünffach genutzt

Umbau im Trafoturm Kolshorn

 

p-2020-10-24-02

Umbau am Trafoturm Kolshorn
Fotos: NABU/Ernst Schmidt

 

Seit 1997 nutzt der NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze den alten Trafoturm in Kolshorn. Nachdem der Turm anfänglich Quartiere für Schleiereulen, Turmfalken und Fledermäuse bot, wurde 2019 auf dem Dach ein Storchennest installiert. Jetzt kam ein weiteres Projekt dazu.

För einige Aktivitäten des NABU muss Material gelagert werden. Zum Beispiel werden Krötenschutzzäune nur für jeweils kurze Zeiträume im Jahr benötigt. Für den Rest der Zeit benötigt man zur Lagerung Platz. Wie schon andere Trafotürme, z.B. der Turm in Schillerslage, bietet auch der Turm in Kolshorn dafür Raum an. Es gab allerdings erst einmal Arbeit für Ernst Schmidt und Dieter Triebel: Mehrere Müllsäcke wurden mit Schutt gefüllt und entsorgt und Holz-Zwischendecken wurden eingebaut.

Das schwere Material lagert jetzt im Erdgeschoß und die aufgerollten Krötenschutzzäune in der ersten Etage. Mit den anderen "Nutzern" des Trafoturms, Schleiereulen, Turmfalken, Fledermäusen und Störchen, herrscht gute Nachbarschaft.