· 

NAJU-Besuch bei den Bienen

Die Aktionsreihe zum Thema „Bienen“ begann für die NAJU-Kinder am 14. Mai mit einem doppelten Vergnügen.

 

Am Anfang stand der Besuch bei Imker Ralph Lobback und seinen Bienenvölkern. Er erklärte den neugierigen Kindern die einzelnen Arbeitsvorgänge des Imkerns, die eng mit dem Jahreszyklus eines Bienenvolkes verbunden sind. Wann wird der Smoker eingesetzt? Was macht der Imker mit dem Spaten, dem Abkehrbesen, der Entdecklungsgabel und der Schleuder? Die NAJU-Kinder stellten viele Fragen, um am Ende ein erstes Grundwissen darüber zu haben, mit welcher Sorgfalt der Honig gewonnen wird. Der Hut mit dem Imkerschleier war für alle der Höhepunkt: Sie durften ihn aufsetzen und die Welt einmal durch das Netz betrachten, das den Imker vor Stichen schützt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Ralph Lobback und den Imkerverein Burgdorf e.V. für dieses schöne Erlebnis der NAJU-Kinder.

 

Im zweiten Teil ging es auf die NABU-Streuobstwiese an der Eseringer Straße in Burgdorf. Hier stehen ebenfalls einige Bienenvölker, die die Kinder im Umfeld beobachten konnten. Beim „Pollen-Sammelspiel“ und „Tischlein deck dich“ konnten die Kinder nachempfinden, dass Bienen sehr fleißige Insekten sind. Ohne die Bestäubung durch die Bienen und andere Insekten müssten wir Menschen auf viele unserer Lebensmittel verzichten. Zum Abschluss dieses schönen und lehrreichen Vormittags wurde die „Süßkirsche“ eingeweiht, die als Patenbaum der NAJU-Gruppe offiziell übergeben wurde, und jedes Kind konnte seine eigene Patenschaftsurkunde mit nach Hause nehmen.